Mittwoch, 12. Oktober 2011

Dr. phil. Salcia Landmann - Jüdische Witze ( Nachlese 1960 - 1976)



Deutscher Taschenbuch Verlag
Erweitere Ausgabe Juli 1977
Erstveröffentlichung 1972

Die von Dr. phil. Salcia Landmann gesammelten, kategorisierten und kommentierten (d.h. in diesem Fall außerdem Verständlichmachung durch Übersetzung und Kontextsetzung) Witze lassen einen Lichtspalt dessen erkennen, welches kulturelle Erbe deutsch-jüdischen Lebens durch die Nationalsozialisten vernichtet wurde. Anbei zwei besondere Höhepunkte der "Nachlese"-Ausgabe:

Moritzl soll in der Schule ein Gedicht von Goethe aufsagen. Er kann keine Silbe.
Der Lehrer: "Schämst du dich nicht, Moritz? Als ich so alt war wie du, konnte ich alle Goethe-Gedichte auswendig!"
Moritzl, verächtlich: "Pah, und was sind Sie geworden? E Lehrer!"


Eine sozialistische Jugendgruppe braucht Geld für ein Clublokal und hat zu diesem Zweck eine bescheidene Lotterie organisiert. Ein Mitglied der Gruppe kommt zum Kaufmann Herschkowitz: "Kaufen Sie doch ein Los! Sie können "Das Kapital" von Karl Marx gewinnen!"
"Das Kapital von Marx? Wer ist schon Marx? Verlosen Sie das Kapital von Rockefeller - und ich bin bereit, sogar drei Lose zu kaufen!"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen